Schutzmasken online kaufen

Show Filters

Ergebnisse 50869 – 50880 von 54101 werden angezeigt

Show Filters

Ergebnisse 50869 – 50880 von 54101 werden angezeigt

Welche Schutzmasken bieten den besten Schutz gegen Viren aller Art?

Durch die Corona-Pandemie ist es mittlerweile in unserer Gesellschaft zur Normalität geworden, mit entsprechenden Schutzmasken in der Tasche das Haus zu verlassen. Ob in Geschäften oder im öffentlichen Nahverkehr, ob bei Ämtern oder auf der Arbeit, an vielen Orten herrscht Maskenpflicht. Doch welche Schutzmasken sind ausreichend? Reichen OP-Masken, um sich sicher zu schützen oder müssen es unbedingt FFP2-Masken sein?

OP-Masken bieten einen guten Schutz gegen eine Tröpfcheninfektion

Die gängigsten Schutzmasken, auch OP-Masken genannt, bestehen aus mehrlagigem Kunststoff, die eingepackt in Falten gelegt sind. Durch Auseinanderziehen der einzelnen Kunststofffalten können OP-Masken an jede Gesichtsgröße variabel angepasst werden. In Höhe der Nase ist oberhalb ein kleiner schmaler Draht in der Naht eingefasst, der dazu dient, die Masken möglichst passgenau am Nasenflügel in Form biegen zu können. Je enger die Masken am Gesicht anliegen, umso weniger Aerosole und Tröpfchen können am Rand der Masken austreten. OP-Masken bestehen meist aus drei Schichten, von der die erste Schicht, die direkt am Mund anliegt, wasserabweisend ist.

Beim richtigen Aufsetzen der Masken sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass die farbige Seite immer nach außen zeigt und die weiße, wasserabweisende Seite am Mund anliegt. Nur durch das ordnungsgemäße Tragen ist ein bestmöglicher Schutz vor Tröpfen durchs Sprechen, Niesen oder Husten gewährleistet. Diese Schutzmasken sind nur für einen einmaligen Gebrauch vorgesehen, da sie nach mehreren Stunden durch das Atmen durchfeuchtet sind und die Filterwirkung nachlässt. Daher sollten sie nach Möglichkeit am nächsten Tag ausgetauscht werden. Beim Kauf von zertifizierten Masken, die den EU-Richtlinien entsprechen, sollte unbedingt auf die CE-Kennzeichnung auf den Masken geachtet werden. Nur sicherheitsgeprüfte Masken können entsprechenden Schutz bieten. Das Preis-Leistungsverhältnis für eine Großpackung ist verhältnismäßig günstig, da man pro Stück weniger als 0,50 Cent bezahlt.

FFP2-Masken als sicherste Schutzmaßnahme bei kleinsten Partikeln aller Art

Diese Schutzmasken, die auch als Atemschutzmasken bekannt sind, bestehen aus mehreren Lagen filterfähigem Vliesstoff, der kleinste Partikel filtert. Die Masken sind in ihrer Struktur eher steif, fest und schalenartig geformt. Sie berühren das Gesicht hauptsächlich an den Rändern. Insgesamt sind sie vom Volumen her etwas größer als andere handelsübliche Masken, da sie auch das Kinn und die Wangenknochen mit umschließen. Die FFP2-Masken haben die Eigenschaft besonders eng am Gesicht anzuliegen, wodurch sie einen 94%-igen Schutz vor Aerosolpartikeln bieten. Auch bei diesen Schutzmasken ist ein kleiner Draht in der Nasenregion eingefasst für eine optimale Passform. FFP2-Schutzmasken sind nicht für den mehrtägigen Gebrauch geeignet, da sie nach mehreren Stunden an Sicherheit verlieren, was die Filterleistung betrifft.

Viele Menschen haben aufgrund des festen Vliesstoffes Probleme unter den Masken zu atmen. Daher wird gerade berufstätigen Maskenträgern empfohlen mehr Pausen ohne Maske einzulegen, damit keine gesundheitlichen Probleme wie Schwindel oder Kopfschmerzen entstehen. Entscheidet man sich für den Kauf von FFP2-Masken, sollte auch hier das CE Kennzeichen aufgeführt sein, woraus hervorgeht, dass die Masken EU-geprüft und zertifiziert sind. Darüber hinaus sind sie etwas teuer als herkömmliche Masken, bieten allerdings auch den besten Schutz. Der Stückpreis liegt zwischen 1-4 Euro, wobei Senioren über 60 Jahren und Risikopatienten die Masken teilweise kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen.